Direkt zum Hauptbereich

Posts

Neu

Mama ist müde. Sehr müde. Oder: Katerstimmung mal anders

Es ist Dienstag, der 3. Oktober. Tag der Deutschen Einheit. Feiertag. Es ist 17 Uhr. Ich liege auf dem Wohnzimmerteppich und möchte nur eins: das der Tag schnell rum geht und endlich ins Bett.

Auf dem Küchentisch stehen immer noch die Reste vom Frühstück, die Mortadella wellt sich, im Kakao schwimmen Insekten. Daneben stapeln sich Pizzakartons, aus denen es stark nach Zwiebeln und Analog-Käse (ach nein, das heißt ja heute Vegan-Käse) müffelt. Wäre das hier ein gastronomischer Betrieb, würde das Ordnungsamt diesen sofort schließen müssen.

Ich habe nicht geduscht und trage immer noch Pyjama mit undefinierbaren Flecken (Milch, Brei, Kotze? Ich will es lieber nicht wissen). Vielleicht bin ich es auch, die den Muff verursacht. Die Haare hängen in wilden  Zotteln herab, selbstverständlich sind sie an diesem Tag noch mit keinem Kamm in Berührung gekommen. Ob ich heute schon die Zähne geputzt habe, weiß ich nicht. Ist aber auch egal. Denn die Zahnbürste zum Mund zu führen wäre für mich heute …

Aktuelle Posts

Warum ich eine "schlechte" Mutter bin. Oder: Die neue Leichtigkeit

Aus dem Leben einer Teilzeitmutter in Vollzeit - Teil 2

Aus dem Tagebuch einer Teilzeit- äh Vollzeitmutter.

Warum ich eine Pause brauchte

Meine Stillgeschichte

Das Wunschkind-Buch und ich

Das Wochenbett. Oder: Der große Lagerkoller

Manchmal möchte ich.... raus aus dem Mütter-Wahnsinn

Erkenntnisse einer frisch gebackenen Zweifach-Mama

Offener Brief an alle Körper-Kritiker